Willkommen beim Treffpunkt Asyl Bochum!

Mit etwa einem Jahr Verspätung hat die Bochumer Gruppe Treffpunkt Asyl nun eine eigene Webseite. Hier wird es von Zeit zu Zeit Veranstaltungsankündigungen, Berichte von unseren Aktionen und Kommentare zu Themen rund um die Flüchtlingspolitik im Ruhrgebiet und weltweit zu lesen geben.

Gegründet wurde Treffpunkt Asyl Bochum Ende 2013 bei einem Offenen Flüchtlingspolitischen Treffen, zu dem der Flüchtlingsrat NRW eingeladen hatte:

Einladung zu einem offenen flüchtlingspolitischen Treffen in Bochum

Der Flüchtlingsrat NRW lädt am 4. Dezember um 18.00 Uhr zu einem offenen flüchtlingspolitischen Treffen in Bochum ein.

Menschenunwürdige Unterbringungen in überfüllten und desolaten Flüchtlingsunterkünften, entmündigende und stigmatisierende Gutscheinsysteme, Sammelabschiebungen in unzumutbaren Nacht-und Nebelaktionen drücken ebenso die restriktive Flüchtlingspolitik in NRW aus, wie die derzeitige Handhabung des Familiennachzuges, welche es beispielweise syrischen Flüchtlingen faktisch unmöglich macht, ihre Familienangehörigen aus Syrien und den Nachbarländern nach Deutschland zu holen. Dies sind jedoch nur einige wenige Beispiele für die flüchtlingspolitische Situation in NRW. Hinzu kommt eine zunehmende Verschlechterung der Stimmung innerhalb der Bevölkerung, die durch eine teilweise verantwortungslose Medienberichterstattung unnötig angeheizt wird. So kam es in den vergangenen Monaten insbesondere im Ruhrgebiet verstärkt zu Protestaktionen gegen neue Flüchtlingsunterkünfte.

Viele Menschen möchten sich daher politisch für die Rechte von Flüchtlingen engagieren und suchen einen entsprechenden Rahmen, um aktiv zu werden.

Ziel unserer Veranstaltung ist es, Euch eine Plattform zu bieten, um sich gemeinsam mit bestimmten flüchtlingspolitischen Themen zu beschäftigen, diese zu diskutieren, sich zu vernetzen, gemeinsam über mögliche Aktionen / Aktionsformen nachzudenken, diese zu planen und durchzuführen.

Falls Du auch der Ansicht bist, dass die derzeitige Flüchtlingspolitik in die falsche Richtung geht, komm am 4.12.2013 in die Geschäftsstelle des Flüchtlingsrates NRW (Wittener Str. 201, 44803 Bochum)! Eingeladen sind alle an flüchtlingspolitischen Fragestellungen Interessierten.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen, dass sich daraus in Zukunft ein regelmäßiges Treffen ergibt.

Vorläufer der Gruppe Treffpunkt Asyl Bochum gab es schon in Form einer Arbeitsgruppe zur Unterbringungssituation von Geflüchteten in NRW, die im November 2012 gegründet wurde und schließlich im Treffpunkt Asyl aufging:

Immer wieder haben sich in den letzten Wochen Menschen bei uns gemeldet, die die Arbeit des Flüchtlingsrats NRW kennenlernen und sich ehrenamtlich engagieren wollen. Eine gute Gelegenheit dazu bietet das Gründungstreffen unserer neuen Arbeitsgruppe zur Unterbringungssituation von Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen, das am 17. November in Bochum stattfindet. Um einen Einstieg in das Thema zu ermöglichen, werden wir in mehreren kurzen Vorträgen über die Situation in den nordrhein-westfälischen Flüchtlingsunterkünften und die rechtlichen Grundlagen der Unterbringung von Flüchtlingen in Gemeinschaftsunterkünften informieren. Eine Vertreterin des Flüchtlingsrats Leverkusen wird anschließend über die Unterbringungspolitik in ihrer Stadt referieren, die Flüchtlingen bereits seit einigen Jahren grundsätzlich reguläre Wohnungen zur Verfügung stellt und dadurch sogar den kommunalen Haushalt entlasten konnte – ein Modell, das aus Sicht des Flüchtlingsrats NRW auf das gesamte Bundesland übertragen werden sollte. Im Anschluss an diese einführenden Vorträge wollen wir dann diskutieren, wie die Unterbringung von Flüchtlingen in NRW konkret verbessert werden kann.

Das Treffen findet am 17.11.2012 um 14.00 Uhr in der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrats NRW, Wittener Straße 201, in Bochum-Altenbochum statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.