13.07.2018 Demonstration in Essen – Stoppt das Ertrinken im Mittelmeer

Zusammen mit DIDF Bochum, Refugee Strike Bochum, dem WorldBeatClub und dem Begegnungscafe lysA rufen wir zur Demonstration in Essen – Stoppt das Ertrinken im Mittelmeer! am Freitag (13.07.2018) auf. Wir treffen uns um 17:15 Uhr im Bochumer Hauptbahnhof unter der Anzeigetafel. Verbreitet den Aufruf weiter und kommt vorbei!!

STOPPT DAS ERTRINKEN IM MITTELMEER!
SEEBRÜCKE – SCHAFFT SICHERE HÄFEN!

Wir sind entsetzt und wütend darüber, dass die unsägliche und rassistische Abschottungspolitik Europas jeden Tag Menschen auf dem Mittelmeer ertrinken lässt. Die erzwungene Einstellung der Seenotrettung ist der vorläufige Höhepunkt der fortschreitenden und immer unmenschlicher werdenden Politik des schrittweisen Abbaus des Rechts auf Asyl.

Wir wollen und dürfen das nicht hinnehmen und müssen unser Entsetzen und unsere Wut darüber öffentlich machen, denn wer in dieser Situtation schweigt, macht sich zum Teil dieses menschenverachtenden Systems. Die gelebte Solidarität von uns allen ist die praktische Antwort auf den alten und neuen Rassismus und gegen eine sich einmauernde Gesellschaft und die Politik der Ausgrenzung.

Deswegen rufen wir zur Teilnahme an der Demonstration „Stoppt das Ertrinken im Mittelmeer! Seebrücke – schafft sichere Häfen!“ am Freitag, 13.07.18 in Essen auf. Die Demo beginnt um 18:00 auf dem Willy-Brandt-Platz. Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise aus Bochum ist 17:15 im Hauptbahnhof unter der Anzeigetafel.

Facebook-Link zum Liken und teilen: https://www.facebook.com/events/167328894135270/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.