16./17.06.2018: Ruhr International

Am 16. und 17. Juni sind wir mit einem Infostand bei Ruhr International vertreten:

Ruhr International
Das Fest der Kulturen
16. + 17. Juni 2018
An + in der Jahrhunderthalle Bochum

Ruhr International lädt in diesem Jahr erneut zum Miteinander der Kulturen, zum Tanzen, Lachen, Feiern, Spielen, Erzählen, Zuhören, Mitmachen, Kennenlernen, Probieren, Verweilen und Genießen ein. Herausragende KünstlerInnen werden von nah und fern anreisen und am 16. + 17. Juni 2018 bei freiem Eintritt an + in der Jahrhunderthalle Bochum das Fest der Kulturen zu einem eindrucksvollen Ereignis für das Ruhrgebiet machen.

Orlando Julius & The Heliocentrics, Gato Preto, The Hempolics, Osan Yaran, Liza Kos, Hasnain Kazim, Eurasians Unity, Dubarabi, Pottporus e.V., Being Peer Gynt und das Transnationale Ensemble Labsa werden in diesem Jahr neben zahlreichen weiteren Acts das Fest der Kulturen bereichern.

Daneben bietet der Marktplatz auf dem Außengelände der Jahrhunderthalle Bochum Gelegenheit, sich an den Ständen der vielen Vereine, Initiativen und Gruppen aus der Umgebung auszutauschen, zu informieren und sich an diversen Köstlichkeiten verschiedener landestypischer Küchen zu erfreuen. Dank des IFAK e.V. können die kleinen Gäste sich erneut bei einem turbulenten und kreativen Mitmachprogramm austoben.

2018 jährt sich das von der Stadt Bochum, der Bochumer Veranstaltungs-GmbH und dem Bahnhof Langendreer veranstaltete erfolgreiche Festival bereits zum vierten Mal. In gelungener Kooperation wurde das Konzept von dem seit 1974 etablierten Kemnade International aufgegriffen, ausgearbeitet und auf dem dafür wie geschaffenen Gelände der Jahrhunderthalle Bochum umgesetzt. Als Co-Veranstalter wird in diesem Jahr erstmals Interkultur Ruhr (ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr) einige Programmpunkte aus Theater, Performance und Musik zu Ruhr International beisteuern. Wachsende Besucherzahlen und eine friedliche Atmosphäre während der Festivalausgaben zeigen, dass das Festival zu einem wichtigen Bestandteil des
transkulturellen Austausches in der gesamten Region geworden ist.

Ruhr International ist das globale Fest der Begegnung im Ruhgebiet: Aus der Ferne und von hier kommen die Kulturen der Welt in Bochum zusammen. 2018 werden KünstlerInnen und Akteure aus Nigeria, Bulgarien, Iran, Nord-Irak, Usbekistan, Portugal, Großbritannien, Russland, der Türkei, Polen, Syrien, Ukraine, Aserbaidschan, Ägypten und vielen weiteren Orten der Welt vertreten sein. Gleichermaßen wird im Sinne einer Vernetzung die Zusammenarbeit mit regionalen Projekten und Akteuren, wie etwa dem NRW KULTURsekretariat, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Musikschule Bochum, der Maria Sibylla Merian-Gesamtschule Wattenscheid und dem Pottporus e.V. in diesem Jahr fortgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.