Lesung: Blackbox Abschiebung

Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember lädt der Initiativkreis Flüchtlingsarbeit Bochum zu einer Lesung in die Christuskirche ein. Der Düsseldorfer Autor Miltiadis Oulios stellt aus seinem bei Suhrkamp erschienenen Buch „Blackbox Abschiebung“ Geschichten und Bilder von Menschen vor, die auf der Suche nach Schutz und einer Lebensperspektive gerne in Deutschland geblieben wären. Beleuchtet wird auch, welche Politik zur gegenwärtigen Abschiebepraxis führt und wie diese überwunden werden kann. Im Rahmenprogramm gibt es Musik und Tanz von WorldBeatClub e.V.. Dieser Verein bringt Flüchtlinge und Einheimische bei kulturellen Aktivitäten zusammen. Die im Initiativkreis zusammengeschlossenen Organisationen und Gruppen werden sich in Form einer Kontaktbörse mit Infoständen vorstellen. Interessierte, die sich gerne freiwillig für Flüchtlinge engagieren möchten, können hier unkompliziert Kontakt aufnehmen. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei. „Lesung: Blackbox Abschiebung“ weiterlesen

Ausländerbehörden in Deutschland: Von wegen willkommen! – Monitor vom 20.11.2014 (ARD)

Die Waschmaschine in der Flüchtlingsunterkunft ist kaputt? „Soll er halt von Hand waschen“, sagt der Amtsleiter einer Ausländerbehörde, wie ein mit versteckter Kamera mitgeschnittenes Video in der Sendug Monitor [Das Erste Mediathek] zeigt. „Und wenn ihm das alles nicht passt, kann er die Bundesrepublik ja verlassen“.
Rassismus und willkürliche oder diskriminierende Behandlung ist in den deutschen Ausländerbehörden verbreitet. Deshalb suchen wir ständig Menschen, die Flüchtlinge zu Behörden und Ärzten begleiten. Die Erfahrung zeigt leider, dass sie dort teilweise erheblich besser behandelt werden, wenn sie ein „echter Deutscher“™ begleitet. Dabei geht es nicht um eine Sonderbehandlung, sondern einfach nur um die Gewährung gesetzlich festgeschriebener Ansprüche.

Die nächsten Café-Treffen

Das nächste Café lysA findet am Donnerstag, den 4. Dezember um 19 Uhr statt. Der Abend beginnt mit einem kurzen Vortrag zum Thema Wohnungen für Geflüchtete: Wer kann eine Wohnung bekommen, statt im Flüchtlingsheim leben zu müssen? Welche Regelungen gibt es? Wie findet man eine Wohnung?

Der reguläre Termin für das Januar-Café wäre der Neujahrstag (1. Januar) und kann daher nicht stattfinden. Voraussichtlich wird der Termin daher auf Donnerstag, den 8. Dezember verschoben.

Flüchtlingspolitisches Treffen am Donnerstag, den 20.11.

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, den 20. November um 18:30 Uhr in der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrats NRW statt. (Bei unserem letzten Treffen haben wir beschlossen, alle Termine auf Donnerstag zu legen, anstatt wie bisher das „normale“ Treffen mittwochs und das Café donnerstags stattfinden zu lassen.)

Schwerpunktmäßig wird es vor allem um die Vorbereitung des nächsten Café lysA am 4. Dezember gehen. Interessierte Menschen sind herzlich eingeladen!

Treffen auf den 29.10. verschoben

Da heute viele wegen Urlaub und/oder Bahnstreik nicht zum Treffpunkt Asyl kommen können, haben wir uns entschlossen, das Treffen auf den 29. Oktober (18:30 Uhr in der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrat NRW) zu verschieben. Das nächste Café lysA findet dennoch wie gewohnt am Donnerstag, den 6. November in den Räumlichkeiten des DJK Teutonia Ehrenfeld  (Wohlfahrtstraße 15, 44799 Bochum) statt.

Willkommen beim Treff(Punkt)Asyl!

Mit etwa einem Jahr Verspätung hat die Bochumer Gruppe Treff(Punkt)Asyl nun eine eigene Webseite. Hier wird es von Zeit zu Zeit Veranstaltungsankündigungen, Berichte von unseren Aktionen und Kommentare zu Themen rund um die Flüchtlingspolitik im Ruhrgebiet und weltweit zu lesen geben.